Mehr Sicherheit am Pool mit geeigneter Poolüberdachung

Gerade für Familien mit kleinen Kindern ist die Sicherheit rund um den Gartenpool immer ein zentrales Kriterium, warum eine Poolanlage gebaut oder auch nicht gebaut wird. Kleine Kinder sind immer gefährdet, wenn der Pool ganz unbeobachtet im Garten liegt und die Aufmerksamkeit der Eltern für kurze Momente nicht ganz da ist. Auch Haustiere können in Mitleidenschaft gezogen werden, wenn sie in den Pool fallen. Es macht daher Sinn über eine Poolüberdachung nachzudenken, die als Abschirmung zunächst einmal verhindert, dass Kinder oder Haustiere durch einen unbedachten Schritt plötzlich im Pool landen.

Poolüberdachung Oldenburg

Poolabdeckung: Kein Vogelkot, Blütenstaub oder verirrte Tierchen mehr

Aber das sind noch nicht alle Annehmlichkeiten, die eine Poolüberdachung bringen kann. Sie schützt vor Wasserverschmutzung, da sie herabfallendes Laubwerk und andere Elemente vom Eindringen in das Poolwasser abhält. Das wiederum hält die Wasserpumpe länger am Leben, da diese normalerweise sehr sensibel auf eindringenden Schmutz reagiert. Auch die Sicherheit rund um den Pool verbessert sich. Poolüberdachungen von Desjoyaux funktionieren ohne Schienen und bieten daher keine Stolperfalle. Das Risiko, dass kleine Kinder oder Haustiere in den Pool fallen wird ebenso reduziert.

Überdachung Pool Oldenburg

Poolüberdachungen Oldenburg

Oldenburg – zwischen grünem Stadtgarten & Kultur

Oldenburg vereint das Stadtleben und die idyllische Ruhe vom Land. Wen es nach Oldenburg verschlägt, der findet eine lebendige Innenstadt mit einer großen Einkaufsmeile in direkter Nachbarschaft zur ländlichen Natur.

Zahlreiche Fahrradwege führen durch die Stadt zu den reizvollen Sehenswürdigkeiten einer anderen Ära. Eine davon ist der Oldenburger Lappan. Es handelt sich dabei um einen gotischen Backsteinturm mit einer Höhe von 35 Metern aus dem 15. Jahrhundert. Leider ist dieser für die Öffentlichkeit nicht zugänglich. Das letzte mittelalterliche Patrizierhaus von Oldenburg ist das Haus Degode aus dem Jahr 1502, also eine echte Rarität. Gegenüber liegt das Alte Rathaus aus dem Jahr 1888. Die St. Lamberti-Kirche am Marktplatz ist eine weitere Attraktion. Während die Außenfassade neugotisch ist, so ist das Innere der Kirche aufgrund zahlreicher Umbauten überaus modern.

Nicht weit von hier liegt auch das Oldenburger Schloss. Graf Anton Günther ließ die ehemalige Wasserburg ab 1607 zu einem Schloss umbauen. Oldenburg hat alles, was man sich wünschen kann und die Besucher sollten sich ein wenig Zeit nehmen, um diese Stadt kennenzulernen.

Poolüberdachung Oldenburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.